Faktensammlung Windkraft
Faktensammlung Windkraft

Windkraftanlagen sind keine Energiewende!

Die Energiewende, die grundsätzlich sinnvoll ist, muss in ihrer jetzigen Form überdacht werden. Es darf nicht sein, dass die Energiewende dazu führt, dass es weniger Natur und mehr Belastungen für alle gibt. Besonders die Bevorzugung der Windkraftenergie führt zu dieser Schieflage.

Die gegenwärtige Bevorzugung der Windkraft führt dazu, dass ein paar wenige Projektierer und Grundstückseigentümer einen nicht unerheblichen finanziellen Vorteil erlangen, während die Mehrheit der Bevölkerung und die Natur den Schaden tragen müssen.

 

Energiepolitik muss sich immer im Rahmen von Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit bewegen. Sie dient dazu, dass Bürger, Firmen und Einrichtungen im öffentlichen und privaten Bereich ausreichend und verlässlich mit Energie versorgt werden.

Durch die einseitige Bevorzugung der Windkraftenergie ist das Erreichen dieser Ziele mehr als fraglich geworden.


 

Mit freundlicher Genehmigung von Edith Thiesen (Gegenwind-Vogelsberg).

Windkraft ist unökonomisch!

Durch den Einsatz von Windkraftanlagen entstehen erhebliche zusätzliche Kosten, die vom Stromkunden zu tragen sind. Da der Strom aus Windkraft auch in absehbarer Zeit nicht grundlastfähig ist, kann dieser nicht genutzt werden und wird oft verschenkt bzw. sogar mit einem Aufpreis (der Stromkunde zahlt dafür, dass der Strom verschenkt wird) versehen.

Erneuerbare Energien und hier besonders die Windkraft sorgen durch entsprechende Verteuerung der Strompreise für ein neues Sozialproblem, das die Gesellschaft zunehmend belastet. Von Wirtschaftlichkeit kann speziell bei Windkraftenergie nicht gesprochen werden.

Steigende Stromkosten gefährden zudem auch Arbeitsplätze und schöpfen die Kaufkraft vieler Haushalte ab, was zu einem Nachfragerückgang auf dem Konsummarkt führt.

Energieengpässe, massive Spannungsschwankungen im Stromnetz, Produktionsengpässe und gleichzeitige Überkapazitäten, die nicht sinnvoll genutzt werden können, sind nicht das Fundament, auf dem Versorgungssicherheit gebaut ist.


 

Windkraftanlagen zerstören die Natur

Naturschutzverbände, Naturschützer und Experten gehen davon aus, dass jährlich ca. 100.000 - 500.000 Vögel und Fledermäuse durch Windkraftanlagen getötet werden. Bestimmte Vogelarten sind durch Windkraftanlagen in ihrer Existenz akut bedroht.
Intakte Landschaften, Wälder und Vogelschutzgebiete werden zerstört, um Windkraftanlagen zu errichten. Windkraftanlagen vertragen sich nicht mit den Anforderungen einer modernen Ökologie. Der Verlust von Brut-, Balz- und Nahrungsarealen (Fledermausquartiere in Altholzbeständen, Jagdhabitate, Balzareale von Greifvögeln u.a.) sowie die Beeinträchtigung von Korridoren und Zugrouten sind erhebliche, nachteilige Auswirkungen von Windkraftanlagen. Windkraftanlagen in Wäldern und in waldnahen Gebieten führen zu weiteren Problemen. Die Waldstruktur wird zerstört und das Waldinnenklima verändert sich negativ. Durch den Wegebau und zubetonierte Flächen im Wald und in Waldnähe werden weitere Funktionen des Waldes (z.B. Grundwasserneubildung) nachhaltig zerstört. Dadurch büßt der Wald seine ökologische Stabilität ein. Viele Tiere und Vogelarten verlieren so ihre Existenz. Biologen sprechen von einer Scheuchwirkung und Lebensraumentwertung durch Windkraftanlagen.
Climate crime: Umweltzerstörung durch Klimaschutz
Unter dem Vorwand Klimaschutz zu betreiben, wird massiv Umweltzerstörung vorgenommen. Oft dient Klimaschutz lediglich als Deckmantel um eine profitable Einnahmequelle zu erschließen. Klimaschutz, wie er momentan betrieben wird, ist weder für den Schutz der Natur noch des Klimas hilfreich, stellt Ulrich Eichelmann in einer desillusionierenden Dokumentation fest.


 

 

Das geht uns alle an!

Naturschutz

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) ist eine Organisation, die sich dem Naturschutz verschrieben hat und sich speziell für den Erhalt der Eulen und deren Lebensraum einsetzt.

Wattenrat

Der Wattenrat versteht sich als unabhängiger Naturschutz für die Küste und das Land. Dies ist eine sehr informative HP mit zahlreichen konkreten Themen bezüglich Naturschutz.
www.wattenrat.de

Rechtsanwalt
Prof. Dr. Elicker

Hr.Prof. Dr. Elicker verfügt über sehr viel Erfahrung und ein starkes Expertenteam 

http://www.windkraft-anwalt.de/

 

 

Rechtsanwältin

Renate Lorenz
Für alle Fragen rund um Windkraftanlagen
Hanau, Körnerstr.
Tel.: 06181/75198
Mobil: 0179-2059010


 

Rechtsanwalt
Moeller-Meinecke

Ein engagierter und kompetenter Anwalt für unsere Umwelt  

http://www.moeller-meinecke.de/

Komitee gegen Vogelmord e.V.

Windkraft und Vogelschutz

Arbeitskreis Göttinger Ornithologen

 

Der Arbeitskreis betreibt mit zeitgemäßen Methoden moderne, sachkundige und praxisbezogene Avifaunistik.

AGO