Faktensammlung Windkraft
Faktensammlung Windkraft

Windkraftanlagen sind keine Alternative

Alternativen zu fossilen Brennstoffen

Unter der Energiewende wird die Abkehr vom Atomstrom und das Entwickeln von Alternativen zu fossilen Brennstoffen verstanden. Dies wird damit begründet, dass fossile Brennstoffe wie Erdgas, Erdöl, Kohle, Torf aber auch Uran in ihrem Vorkommen begrenzt sind. Viele Wissenschaftler und Experten gehen davon aus, dass fossile Brennstoffe in einem gewissen Zeitraum aufgebraucht sein werden, beziehungsweise die Förderung unter heutigem Gesichtspunkt als problematisch bewertet wird.

Die alternativen Energieformen werden auch als Erneuerbare Energien bezeichnet.
Hierbei versteht man Energie aus Sonne, Wasser, Wellenenergie, Wind, Erdwärme (Geothermie) und Biomasse.

Windkraft – ist sie wirklich eine Alternative?

Bei Windkraftanlagen treten oft die Gesichtspunkte des Landschaftsschutzes, der gesellschaftlichen Akzeptanz, der regionalen Selbstbestimmung und der Lebensqualität, die für viele eingeschränkt wird, in den Hintergrund, stellt Martin Wölzmüller auf einer Fachtagung fest.
Den Zwang, der in der laufenden Debatte zur Windkraft auf das ökologische Gewissen von uns allen ausgeübt wird, hält er zu Recht für ethisch unzulässig und, wie er meint, verlogen.
Es geht offensichtlich lediglich um die Durchsetzung von ökonomischen Interessen.
Die sogenannte Privilegierung verhindert eine Selbstbestimmung der Gemeinden und der Bürger, das wird auf dieser Tagung treffend festgestellt.
Jede Wahlmöglichkeit, sich für eine Ihnen angemessen erscheinende Alternativlösung zu entscheiden, wird durch die Privilegierung der Windkraft unterdrückt und somit wird die Möglichkeit von verträglicheren Alternativen verhindert.
Martin Wölzmüller, Fachtagung, Akademie Bayern:

Vortag_Doku>>

Welche Alternative gibt es zur Windenergie?

Diese Frage ist falsch gestellt. Denn es geht nicht darum, eine Alternative zur Windenergie zu entwerfen, sondern darum, Alternativen zu fossilen Brennstoffen bzw. Atomstrom zu entwickeln.
Die Frage müsste lauten, ob Windenergie eine sinnvolle Alternative zu fossilen Brennstoffen ist.

Auf den folgenden Seiten wird dargestellt, dass Strom aus Sonne, Wasser und Erdwärme aber auch durch Effizienzsteigerungen in einem Umfang gewonnen werden kann, dass auf weitere Windkraftanlagen verzichtet werden könnte, um damit die Nachteile zu vermeiden, die die Windkrafttechnologie mit sich bringt.

Dieses Thema muss auch vor dem Hintergrund betrachtet werden, dass der Strombedarf bis 2050 um 50% - 70% nach Aussagen aller Studien fallen wird.

Naturschutz

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) ist eine Organisation, die sich dem Naturschutz verschrieben hat und sich speziell für den Erhalt der Eulen und deren Lebensraum einsetzt.

Wattenrat

Der Wattenrat versteht sich als unabhängiger Naturschutz für die Küste und das Land. Dies ist eine sehr informative HP mit zahlreichen konkreten Themen bezüglich Naturschutz.
www.wattenrat.de

Rechtsanwalt
Prof. Dr. Elicker

Hr.Prof. Dr. Elicker verfügt über sehr viel Erfahrung und ein starkes Expertenteam 

http://www.windkraft-anwalt.de/

 

 

Rechtsanwältin

Renate Lorenz
Für alle Fragen rund um Windkraftanlagen
Hanau, Körnerstr.
Tel.: 06181/75198
Mobil: 0179-2059010


 

Rechtsanwalt
Moeller-Meinecke

Ein engagierter und kompetenter Anwalt für unsere Umwelt  

http://www.moeller-meinecke.de/

Komitee gegen Vogelmord e.V.

Windkraft und Vogelschutz

Arbeitskreis Göttinger Ornithologen

 

Der Arbeitskreis betreibt mit zeitgemäßen Methoden moderne, sachkundige und praxisbezogene Avifaunistik.

AGO