Faktensammlung Windkraft
Faktensammlung Windkraft

Biomasse und Biogas als Alternative

Einsatzmöglichkeiten für Biomasse/Biogas

Mit dem Ausdruck Biomasse werden Stoffgemische bezeichnet, die entweder in Lebewesen gebunden sind oder von ihnen erzeugt werden. Man kann auch sagen, alles was wächst, ist Biomasse.
Für die Energieversorgung war Holz schon immer sehr wichtig und spielte eine herausragende Rolle. Biomasse ist ein immer wieder nachwachsender Rohstoff, der mit Hilfe von Sonne und Wasser wächst. Es wird argumentiert, dass durch den geschlossenen Kohlenstoffkreislauf die Nutzung von Biomasse (z.B. Holz) für das Klima unschädlich sei.
In hochmodernen Biomasse Heizwerken und Heizkraftwerken werden zahlreiche Pflanzen als Biomasse zur Wärme- und Stromerzeugung genutzt. Raps z.B. ist das Ausgangsprodukt zur Herstellung von Rapsöl und Biodiesel, die in Fahrzeugen den herkömmlichen Dieselkraftstoff ersetzen können. In sog. Pflanzenöl- bzw. Blockheizkraftwerken wird gleichzeitig Strom und Wärme aus Rapsöl oder in seiner allgemeinen Form als Pflanzenöl erzeugt.
In Biogasanlagen entsteht durch Vergärung von Biomasse Biogas, das ebenfalls in Blockheizkraftwerken energetisch genutzt werden kann.
Die Stromerzeugung aus Biomasse entsprach im Jahr 2006 etwa der Stromerzeugung aus Wasserkraft.

Nachteile:
Bei Ausweitung der Biomassenutzung auf bislang ungenutzten Naturflächen (zum Beispiel Rodung von Wäldern) können Ökosysteme zerstört und die Biodiversität gefährdet werden. Vor allem bei der Brandrodung werden außerdem große Mengen CO2 freigesetzt.
Durch die Zunahme der energetischen Nutzung von Biomasse kommt es zu einer  Flächenkonkurrenz gegenüber der Nahrungsmittelproduktion. Energie statt Nahrung.
Bei der landwirtschaftlichen Biomasseerzeugung werden Düngemittel verwendet, was zu Treibhausgasemissionen und weiteren Schädigungen führt. Der Einsatz von Pestiziden führt zu eigentlich vermeidbaren Umwelt- und Gesundheitsschäden.
Der Anbau zusätzlicher Biomasse zur Energiegewinnung beansprucht Wasserressourcen, die ökologisch wichtig sind oder andernorts die Trinkwasserversorgung sicherstellen.
Die Verbrennung fester Biomasse, insbesondere Holz, ist mit höheren Schadstoffemissionen (Kohlenmonoxid, Ruß, Schwefel) verbunden als die  Verbrennung von Öl oder Gas.

Im Jahr 2009 waren rund 250 Biomasse-/Holz-Heizkraftwerke mit einer Leistung von 20 MW oft als KWK-Anlage in Betrieb. Auch waren 4.984 Blockheizkraftwerke in Biogasanlagen mit einer installierten Leistung von 1.893 Megawatt (MW) und 10,5 TWh/a erzeugtem Strom zusätzlich im Betrieb.
Klär- und Deponiegasverstromung trug 2009 mit 2 TWh/a zur Stromerzeugung bei.
Pflanzenölbetriebene Blockheizkraftwerke beliefen sich auf rund 1.400 Anlagen im Jahr 2009 und erzeugten dabei 1,9 TWh/a Strom.
2009 wurden in Deutschland auf insgesamt ca. 1,7 Mio. Hektar Fläche Energiepflanzen angebaut. Dies entspricht rund 10 % der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche. Den größten Raum beanspruchte der Anbau von Raps (0,9 Mio. ha).
Forschungsinstitute veröffentlichen in unregelmäßigen Abständen Potenzialstudien zur Flächennutzung für nachwachsende Rohstoffe in Deutschland. Einige von ihnen schätzen, dass die bisher für den Anbau von Energiepflanzen genutzten Flächen auf 2,5 bis 7,3 Mio. ha bis zum Jahr 2020/2030 ausgeweitet werden können.
Quelle:

Naturschutz

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) ist eine Organisation, die sich dem Naturschutz verschrieben hat und sich speziell für den Erhalt der Eulen und deren Lebensraum einsetzt.

Wattenrat

Der Wattenrat versteht sich als unabhängiger Naturschutz für die Küste und das Land. Dies ist eine sehr informative HP mit zahlreichen konkreten Themen bezüglich Naturschutz.
www.wattenrat.de

Rechtsanwalt
Prof. Dr. Elicker

Hr.Prof. Dr. Elicker verfügt über sehr viel Erfahrung und ein starkes Expertenteam 

http://www.windkraft-anwalt.de/

 

 

Rechtsanwältin

Renate Lorenz
Für alle Fragen rund um Windkraftanlagen
Hanau, Körnerstr.
Tel.: 06181/75198
Mobil: 0179-2059010


 

Rechtsanwalt
Moeller-Meinecke

Ein engagierter und kompetenter Anwalt für unsere Umwelt  

http://www.moeller-meinecke.de/

Komitee gegen Vogelmord e.V.

Windkraft und Vogelschutz

Arbeitskreis Göttinger Ornithologen

 

Der Arbeitskreis betreibt mit zeitgemäßen Methoden moderne, sachkundige und praxisbezogene Avifaunistik.

AGO