Faktensammlung Windkraft
Faktensammlung Windkraft

Wasserkraft als echte Alternative

Wasserkraft als eine regenerative Energiequelle

Wasserkraft wird als eine regenerative Energiequelle bezeichnet.
Es wird prinzipiell potenzielle bzw kinetische Energie des Wassers mittels Wandler (Turbinen, Generatoren etc.) in elektrische Energie umgewandelt.
Das Wasser gelangt durch den sogenannten Wasserkreislauf (Verdunstung, Wind, Regen und andere Niederschlagsformen) in die Flüsse und Seen, die als Grundlage der Wasserkraftwerke dienen.


Wasserkraft ist eine ausgereifte Technologie, mit der weltweit der größte Anteil an Erneuerbaren Energie erzeugt wird. 16% des weltweit erzeugten Stroms stammen aus Wasserkraftwerken!
In Deutschland liegt der Anteil der Stromerzeugung durch Wasserkraft lediglich bei 3,4%.

Steigerung der Stromerzeugung durch Wasserkraft ist problemlos möglich.

Mittels Modernisierung und Erweiterung bestehender Anlagen und vereinzelter Neubauten von Anlagen an bestehenden Querbauwerken könnte der Anteil an der Stromerzeugung, so ein Gutachten zu diesem Thema, erheblich gesteigert werden.


Das BMU (Bundesamt für Umwelt- und Naturschutz) merkt dazu an, dass sich dabei die Leistungssteigerung an bestehenden Wasserkraftanlagen einerseits lohnen müsse, andererseits darf sie nicht zu Lasten der Gewässerökologie gehen.

BMU (Bundesamt für Umwelt- und Naturschutz):
Weiter_lesen>>

Untersuchungen bestätigen erhebliches Potenzial für Wasserkraftwerke

Als Ausgangspunkt der Untersuchung wurde die heutige Nutzung der Wasserkraft in Deutschland ermittelt. Demnach sind in Deutschland zurzeit etwa 7.400 Wasserkraftanlagen (WKA) mit einer Gesamtleistung von ca. 4,05 GW in Betrieb. Der langjährige Mittelwert des genutzten Wasserkraftpotenzials beträgt einschließlich der Erzeugung aus dem natürlichen Zufluss der Pumpspeicherkraftwerke etwa 20,9 TWh. In diesen Werten sind die ausländischen Anteile von WKA an deutschen Grenzgewässern und die rein für die Eigenversorgung arbeitenden WKA nicht enthalten.
Potenzialermittlung für den Ausbau der Wasserkraftnutzung:
Studie>>

Nach einer Studie des BUM besteht ein technisches Zubaupotenzial (keine neuen Wasserkraftwerke, sondern Modernisierung) von etwa 12,3 bis 21,2 TWh.
Studie>>

Projekt: Norwegen

Projekt NorGer
Norwegen verfügt über ein sehr großes Potenzial, das in Kooperation mit Deutschland Fragen zur ökologischen und nachhaltigen Stromerzeugung beantworten kann.

Prokjekt_NorGer>>

Wasserkraft aus Norwegen könnte unsere Stromprobleme lösen und wären günstiger.

Naturschutz

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) ist eine Organisation, die sich dem Naturschutz verschrieben hat und sich speziell für den Erhalt der Eulen und deren Lebensraum einsetzt.

Wattenrat

Der Wattenrat versteht sich als unabhängiger Naturschutz für die Küste und das Land. Dies ist eine sehr informative HP mit zahlreichen konkreten Themen bezüglich Naturschutz.
www.wattenrat.de

Rechtsanwalt
Prof. Dr. Elicker

Hr.Prof. Dr. Elicker verfügt über sehr viel Erfahrung und ein starkes Expertenteam 

http://www.windkraft-anwalt.de/

 

 

Rechtsanwältin

Renate Lorenz
Für alle Fragen rund um Windkraftanlagen
Hanau, Körnerstr.
Tel.: 06181/75198
Mobil: 0179-2059010


 

Rechtsanwalt
Moeller-Meinecke

Ein engagierter und kompetenter Anwalt für unsere Umwelt  

http://www.moeller-meinecke.de/

Komitee gegen Vogelmord e.V.

Windkraft und Vogelschutz

Arbeitskreis Göttinger Ornithologen

 

Der Arbeitskreis betreibt mit zeitgemäßen Methoden moderne, sachkundige und praxisbezogene Avifaunistik.

AGO