Faktensammlung Windkraft
Faktensammlung Windkraft

Landschaftsbild wird durch Windkraftanlagen zerstört

Definition: Landschaftsbild

Unter Landschaftsbild wird in Geografie, Stadtplanung und Naturschutz das gesamte vom Menschen wahrnehmbare Erscheinungsbild einer Landschaft verstanden. Es wird, genau wie das Ortsbild im weitgehend bebauten Gebiet, sowohl durch Natur wie auch durch Kultur geprägt.

 

Dabei umfasst der Begriff Erscheinungsbild in der Regel nur die visuell wahrnehmbaren Aspekte von Natur und Landschaft, erst in der neueren Fachdiskussion werden darin auch nichtvisuelle Eindrücke wie Gerüche und Geräusche eingeschlossen. Die einzelnen Elemente des Landschaftsbilds können weitgehend natürlichen Ursprungs sein – wie die Topografie insgesamt, die Geländeformationen oder die Gewässer – aber auch durch menschliche Tätigkeit beeinflusst, wie Hecken oder Anpflanzungen, oder komplett anthropogen, wie Windmühlen oder Scheunen.



Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Landschaftsbild

Wahrnehmung des Landschaftsbildes

Die Wahrnehmung von Natur und Landschaft ist immer auf ein wahrnehmendes Subjekt bezogen. Insofern bei der Landschaftswahrnehmung eines Menschen, dessen individuellen Vorstellungen, Erinnerungen, Emotionen etc. eine Rolle spielen, wird das Landschaftsbild von jedem individuell empfunden und gewertet und ist das jeweils erfasste Landschaftsbild einmalig – unabhängig von den objektiv vorhandenen Elementen der Landschaft. Wird jedoch über Landschaftsbilder gesprochen, gehen sie in das gesellschaftlich objektive Medium der Sprache ein.

Die Sprache ist auf Bilder und Vorstellungen bezogen, die in der Kultur etabliert sind und verstanden werden können - z. B. typische Vorstellungen oder Klischees, die sich bei der Nennung bestimmter Landschaften unwillkürlich einstellen. Mit der Kommunikation über Landschaft setzen kulturell geprägte Deutungsmuster ein, sodass intersubjektive, nachvollziehbare Aussagen über die Qualität eines Landschaftsbildes möglich sind. Dazu muss der Erfüllungsgrad eines landschaftlichen Idealbildes bestimmt werden. Ansätze, die versuchen, die Bewertung des Landschaftsbildes zu objektivieren, indem sie das Vorkommen objektiv beschreibbarer Landschaftselemente bewerten, werden dagegen der Eigenart des Landschaftsbildes nicht gerecht.



Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Landschaftsbild

Was macht unsere Landschaft schützenswert - wann führen Windkraftanlagen zu ihrer Verunstaltung?

Dr. Werner Nohl und engagierte Natur- und Landschaftsschützer stellen eine desaströse Wirkung von Windkraftanlagen auf die Landschaft fest.

Referat der Initiative Landschaftsschutz Kempter Wald und Allgäu e.V.


Vortrag: Dr. Nohl

Windkraftanlagen zerstören die letzten intakten Landschaften Deutschlands!

In einem Artikel wird festgestellt, dass Windkraftanlagen bedeutende und erhaltenswerte Landschaften zerstören. Landschaften wie die Schwäbische Alb, die Fränkische Schweiz oder die Mittelgebirgslandschaften werden durch Windkraftanlagen in Industrielandschaften umgeformt.

Nach dem Bioenergieboom der letzten Jahre sind viele Landstriche und landschaftliche Besonderheiten vielerorts nicht mehr wiederzuerkennen.

Deutschland transformiert sich durch Windkraftanlagen in ein flächendeckendes Industrieland.


 

Artikel>>

Landschafts- und Ortsbildempfindlichkeit

Gutachten: Überprüfung der Landschafts- und Ortsbildempfindlichkeit im Umfeld ausgewählter / beantragter Vorrang- und Eignungsgebiete für die Nutzung der Windenergie im REPHarz mittel EDV-gestützer Landschaftsbildanalyse.

 


Regionale_Planung_Harz

Kunsthistoriker warnen vor Windkrafträdern!

Auf dem Kunsthistorikertag in Greifswald im März 2013 warnen Denkmalpfleger und Kunsthistoriker vor der Zerstörung der jahrhundertealte Kulturlandschaften durch Windkraftanlagen. Professor Kilian Heck von der Uni Greifswald führt aus, dass die höchst Technologie der Windkraft bereits weite Landstriche verschandelt haben. Außerdem ist diese Technologie im höchsten Maße für die Stromerzeugung ineffektiv.

500 Denkmalpfleger und Kunsthistoriker haben sich auf eine entsprechende Resolution zur Verschärfung bei Genehmigungen von Windkraftanlagen geeinigt.


 

Quelle: nordPR
Artikel_nordPR>>
Artikel_SZ>>

Studie zum Landschaftsbild und Windenergie

Studie zum Landschaftsbild und Windenergie

In der vorliegenden Studie wird deutlich gemacht, dass es in Deutschland kaum ein Gebiet gibt, in dem Bauwerke wie Windkraftanlagen platziert werden können. Die hohe Bevölkerungsdichte und die Landschaftsstrukturen lassen keinen Eingriff zu, der Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von 200 m verträglich gestalten lässt. Es wird in jedem Fall eine erhebliche Beeinträchtigung des Landschaftsbilds geben. Die Schönheit und der Erholungswert gehen unweigerlich verloren. Nach § 1 des Bundesnaturschutzgesetzes sind aber Schönheit und Erholungswert von Natur und Landschaft gerade für die Bevölkerung, die gegenwärtige wie die zukünftige, zu sichern.



http://wilfriedheck.tripod.com/wnohl.htm

Bedrohte Kulturlandschaft

Der Verband Deutscher Kunsthistoriker warnt vor den Folgen von Windkraftanlagen auf unser Kulturgut.

 


Greifswalder Appell>>

Thesenpapier zur Auswirkung von Windkraftanlagen auf das Landschaftsbild

Dieses Thesenpapier stellt die unterschiedlichen Standpunkte und Ansichten zu dem Thema Windkraftanlagen und Landschaftsbild gegenüber.

Anhand von Befragungen und Untersuchungen wird darauf hingewiesen, dass Windkraftanlagen störend aber auch weniger störend empfunden werden.

Der jeweilige Standort der Anlagen ist, so das Thesenpapier, ganz entscheidend für die Akzeptanz.


Thesenpapier: Auswirkung von WEA

Video: Film über Windkraftanlagen

Windkraftanlagen dominieren und verunstalten das Landschaftsbild

Wölzmüller: Windkraft – ist sie wirklich eine Alternative?

Martin Wölzmüller (B. L. für Heimatpflege e.V.) stellt in einer vielbeachteten

 

Rede am 18.11.2010 in München (ALR) folgendes klar:

Windkraftanlagen stellen in ihrer Höhe eine neue Kategorie der Bedrohung dar. Sie dominieren das Landschaftsbild und verunstalten dies im selben Augenblick. Die vorhandene Kulturlandschaft wird völlig entwertet. Im Gegensatz zu anderen Großindustrieanlagen sidn diese nahezu überall in unserem Land anzutreffen und werden nun auch in Wäldern gebaut.


 


Akademie_Bayern: Woelzmueller

Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.

Technische Überfremdung der Landschaft, Verlust der Stille, Störung der Nachtlandschaft, Strukturbrüche der Landschaft durch die Dominanz der Windkraftanlagen, Maßstabsverlust sind nur einige Punkte, die zu berücksichtigen sind.


 


Landschaftwerkstatt: Windkraftanlagen

 

Interview mit Michael Succow

In diesem Interview äußert sich der Umweltpapst Michael Succow zu Windkraftanlagen:

Dabei bemängelt er, dass Windkraftanlagen die Horizonte verschmutzen. Rotorgeräusche, Licht- und Schatteneffekte und Drehbewegungen lassen keine Ruhe aufkommen und sorgen für ständige Anspannung beim Betrachter. Eine Landschaft, in der noch der Kirchturm die höchste Erhebung ist, stellt eine echte Möglichkeit für eine harmonische Erholung dar. Es besteht keine Notwendigkeit unsere Landschaft diesen Monsteranlagen zu opfern. In dieser Betrachtiungsweise kann man sich Herrn Succow nur anschießen.


 


Interview Hr. Succow

Die Zerstöung unserer Landschaft

Die nachhaltige Zerstörung unserer Landschaft

Manchmal wird das Gute unheimlich. Wer durch Deutschlands Norden fährt, mit dem Auto oder mit der Bahn, der kommt inzwischen durch Landstriche, die aussehen, als hätten sich dort extraterrestrische Riesen mit ihren himmelhohen Bauten niedergelassen, die menschliche Siedlungen, Felder und Flure wie eine dystopische Modelleisenbahnkulisse aussehen lassen.

Die Energiewende der Kanzlerin, nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima vor fünf Jahren abrupt beschleunigt, lässt Stahlwälder wachsen, die einerseits sauberste Energie erzeu­gen, aber zugleich jahrhundertealte Kulturland­schaften verschandeln und Lebensräume ruinieren. „Eine brutalere Zerstörung der Landschaft, als sie mit Windkrafträdern zu spicken und zu verriegeln, hat zuvor keine Phase der Industrialisierung verursacht. Es ist die Auslöschung aller Dichterblicke der deutschen Literatur von Hölderlin bis Bobrowski“, befindet Botho Strauß, als hätte er unser Titelbild gekannt.


 

Naturschutz

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) ist eine Organisation, die sich dem Naturschutz verschrieben hat und sich speziell für den Erhalt der Eulen und deren Lebensraum einsetzt.

Wattenrat

Der Wattenrat versteht sich als unabhängiger Naturschutz für die Küste und das Land. Dies ist eine sehr informative HP mit zahlreichen konkreten Themen bezüglich Naturschutz.
www.wattenrat.de

Rechtsanwalt
Prof. Dr. Elicker

Hr.Prof. Dr. Elicker verfügt über sehr viel Erfahrung und ein starkes Expertenteam 

http://www.windkraft-anwalt.de/

 

 

Rechtsanwältin

Renate Lorenz
Für alle Fragen rund um Windkraftanlagen
Hanau, Körnerstr.
Tel.: 06181/75198
Mobil: 0179-2059010


 

Rechtsanwalt
Moeller-Meinecke

Ein engagierter und kompetenter Anwalt für unsere Umwelt  

http://www.moeller-meinecke.de/

Komitee gegen Vogelmord e.V.

Windkraft und Vogelschutz

Arbeitskreis Göttinger Ornithologen

 

Der Arbeitskreis betreibt mit zeitgemäßen Methoden moderne, sachkundige und praxisbezogene Avifaunistik.

AGO