Faktensammlung Windkraft
Faktensammlung Windkraft

Soziale Probleme durch die Politik der Energiewende

 

Die Energiewende und Windkraft verursachen soziale Probleme

Durch Windkraft werden finanziell schw
ächere Haushalte stärker belastet als reichere Haushalte. Das Forschungsinstitut IW Köln spricht von einer sozialen Ungerechtigkeit bei der Verteilung der Kosten für die Energiewende.

Der Sozialverband VdK erklärt, dass bereits jetzt schon 600.000 Haushalten der Strom abgeschaltet wurde. Diese Zahl wird sich noch dramatisch erhöhen.

Hartz-IV Empfänger finanzieren die Solaranlagen und Windkraftbeteiligungen der Besserverdienenden. Die EEG-Umlage ist so aufgestellt, dass diese einen Umverteilungseffekt von unten nach oben hat.

Steigende Stromkosten gefährden zudem auch Arbeitsplätze und treiben die Inflationsrate nach oben.

 

Die Energiewende belastet vor allem Einkommensschwache
 

Dass die Energiewende im höchsten Maße unsozial ist, wird von niemanden mehr ernsthaft bestritten. Immer höhere Belastungen, die besonders hart Einkommensschwache Haushalte trifft, wird von Sozialverbänden Wirtschaftsexperten bemängelt. Die Kosten für die Haushalte werden weiter ansteigen und dadurch die so genannte Energiearmut verschärfen.
Für einen durchschnittlichen Haushalt fallen seit 2011 etwa 560 Euro jährlich an Zusatzkosten an. Dies hat das Deutsche Institut für Wirtschaft (IW Köln) in einer Studie ermittelt.

 

Strom ist in Deutschland für sehr viele bereits ein Luxusgut!

 

Steigende Stromkosten durch Windkraftanlagen belasten deutsche Haushalte immer mehr. Aus einer Bundestagsanfrage geht hervor, dass im Jahr 2011 fast sieben Millionen Haushalte etwa 10 Prozent ihres Einkommens für ihre Energieversorgung aufwenden mussten. Die Strompreise explodieren vor allem seit der Energiewende, stellt der Bericht fest. In allen Ländern der Erde ist Strom günstiger als in Deutschland, lediglich auf ein paar abgelegenen Inselgruppen im Pazifik ist Strom teurer als in Deutschland.

Dänemark, das ebenfalls sehr viel Windkraft hat, produziert auch sehr teuren Strom.

Australien kann es sich nicht leisten, dem Modell Deutschlands zu folgen und wurde zurecht vom australischen Premier Tony Abbott als mahnendes Negativbeispiel angeführt.

Artikel>>

 

Ärmere Haushalte sind besonders belastet

Dass ärmere Haushalte finanziell besonders hart belastet werden, stellen mehrere Studien fest. Der Verteilungseffekt von unten nach oben wird dadurch verschärft, dass u.a ärmere Haushalte Solaranlagen der Besserverdiener über die Stromrechnung bezahlen. 85% der Gewinne aus Erneuerbarer Energie fließen aus den Fördertöpfen des Staates, die über den Strompreis unverhältnismäßig stark Einkommensschwache trifft.

Einkommensschwache werden ab 2013 ca. 1,3% ihres Einkommens für die EEG-Umlagen aufbringen müssen, während die Einkommensstarken nur ca. 0,2% bezahlen müssen.

 Artikel>>

Sozialverbände warnen vor Energiearmut

Steigende Energiekosten bringen immer mehr Verbraucher in eine finanzielle Schieflage, stellt der VdK Sozialverband fest. Bereits 600.000 Haushalten
wurde der Strom schon abgeschaltet. Die Energiearmut war früher ein Randproblem, nun sind mindestens 10% - 15% der Bevölkerung davon
betroffen.

Artikel>>

Energiewende belastet besonders ärmere Haushalte


Die Energiewende ist insbesondere für finanziell schwächere Haushalte eine Katastrophe, stellt das Forschungsinstitut IW Köln fest. Die ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung müssen 1,3 Prozent ihres Einkommen für Windkraft und Co aufbringen. Die reichsten zehn Prozent werden mit noch nicht einmal 0,2 Prozent belastet. Soziale Gerechtigkeit sieht anders aus, stellt der IW-Chef Michael Hüther fest.

Energiewende_Belastungen

Umverteilungseffekt durch EEG-Umlage

Hartz-IV Empfänger finanziert die Solaranlage des Professors.
Momentan ist die EEG-Umlage so aufgestellt, dass diese einen Umverteilungseffekt von unten nach oben hat. Dies könnte zwar geändert werden, was auch im Artikel gefordert wird, würde aber die Kosten insgesamt nicht senken.

Artikel>>

Höhere Fahrtkosten wegen EEG-Umlagen

Es drohen weiterhin drastische Preiserhöhungen für Fahrgäste von Bus und Bahn. Je nach Verkehrsverbund ist auch in 2012 wieder ein Anstieg von bis zu 7 Prozent realisiert worden.

Artikel>>

Windparks: Strom-Rekordverlust und neues Gesetz kosten Bürger Milliarden


In einer Studie des Beratungsunternehmens Ecofys wird festgestellt, dass fehlende Stromnetze zu teuren Stromabschaltungen bei Windkraftanlagen führen.

Der nicht eingespeiste Strom muss aber nämlich dennoch von den Stromkunden bezahlt werden. Dies führte bereits 2011 zu erheblichen Belastungen. Zukünftig werden auf diese Art und Weise die Stromkunden um weitere Milliarden Euro belastet.

Artikel>>

 

ZDF Reportage: Teurer Strom - die Bürger und die Energiewende!

Video: Eine ZDF-Reportage zeigt auf, dass Ökostrom zu einer erheblichen Kostensteigerung in der Stromversorgung führt. Es ist die Rede von Energiearmut. Arbeitslose, Rentner, alleinerziehende Mütter und Geringverdiener können sich die steigenden Strompreise nicht mehr leisten. Es kommt zunehmend zu Stromsperren.
Auch in Zukunft werden die weiter steigenden Stromrechnungen nicht durch Sozialleistungen gezahlt.
Die ärmeren Haushalte finanzieren die Solaranlagen der reicheren Haushalte.
Viele Unternehmen sind trotz Befreiungsmöglichkeiten von steigenden Stromkosten betroffen. Hier kann es zu Arbeitsplatzverlust führen.
Stromtrassen, die wegen der Windkraftanlagen gebaut werden, stellen ein nicht unerhebliches Problem dar.

 

Naturschutz

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) ist eine Organisation, die sich dem Naturschutz verschrieben hat und sich speziell für den Erhalt der Eulen und deren Lebensraum einsetzt.

Wattenrat

Der Wattenrat versteht sich als unabhängiger Naturschutz für die Küste und das Land. Dies ist eine sehr informative HP mit zahlreichen konkreten Themen bezüglich Naturschutz.
www.wattenrat.de

Rechtsanwalt
Prof. Dr. Elicker

Hr.Prof. Dr. Elicker verfügt über sehr viel Erfahrung und ein starkes Expertenteam 

http://www.windkraft-anwalt.de/

 

 

Rechtsanwältin

Renate Lorenz
Für alle Fragen rund um Windkraftanlagen
Hanau, Körnerstr.
Tel.: 06181/75198
Mobil: 0179-2059010


 

Rechtsanwalt
Moeller-Meinecke

Ein engagierter und kompetenter Anwalt für unsere Umwelt  

http://www.moeller-meinecke.de/

Komitee gegen Vogelmord e.V.

Windkraft und Vogelschutz

Arbeitskreis Göttinger Ornithologen

 

Der Arbeitskreis betreibt mit zeitgemäßen Methoden moderne, sachkundige und praxisbezogene Avifaunistik.

AGO